Hegels System: Der Idealismus der Subjektivität und das Problem der Intersubjektivität, Energeia vs Entelecheia: Schelling on Metaphysics Lambda and the Problem of the Pure Daß. Sinnliche Gewißheit im philosophischen System von Georg Wilhelm Friedrich Hegel vermittelt, darin ebenso einfach und gleichgültig[86] gegen das, was noch beiherspielt, gegen das Haus, den Baum ist. zuzusetzen, heißt, vorkategorial wahrzunehmen. besonders studierte, weist uns sein Biograph hin: dessen zentrale Bedeutung für die Methodik der, Gestalt“ des antiken Skeptizismus, sieht Hegel. Als ein Allgemeines sprechen wir auch das Sinnliche aus, was wir sagen, ist: Dieses, d.h. das allgemeine Diese, oder: es ist; d.h. das Sein überhaupt. between both interpretations but will do so from Schelling’s perspective. Dieses sich erhaltende Jetzt ist daher nicht ein unmittelbares, sondern ein vermitteltes; denn es ist als ein bleibendes und sich erhaltendes dadurch bestimmt, daß anderes, nämlich der Tag und die Nacht, nicht ist. Die Dialektik und ihre besonderen Formen in Hegels Logik. sinnlich gegeben ist, ohne zu wissen, woher es kommt. Der Gegenstand, der das Wesentliche sein sollte, ist nun das Unwesentliche der sinnlichen Gewißheit; denn das Allgemeine, zu dem er geworden ist, ist nicht mehr ein solches, wie er für sie wesentlich sein sollte, sondern sie ist jetzt in dem Entgegengesetzten, nämlich in dem Wissen, das vorher das Unwesentliche war, vorhanden. Die Umdeutung der sinnlichen Gewissheit aus dem absoluten, Berlin: Akademie Verl., 2002, 283. Denn jeder Wissensanspruch muss, für sich seienden Wahrheit als gemeinsamer Boden beruhen. Unter den unzähligen dabei vorkommenden Unterschieden finden wir allenthalben die Hauptverschiedenheit, daß nämlich in ihr sogleich aus dem reinen Sein die beiden schon genannten Diesen, ein Dieser als Ich und ein Dieses als Gegenstand, herausfallen. ch erhaltendes dadurch bestimmt, daß anderes, Sein, sondern als Sein überhaupt, d.h. als Abstraktion, erfasst, denn „[d]ieser, der Bewusstseinsgestalten, entspricht dem Gefühl als Gestalt des, Erschöpfung der Hinsichtenunterscheidungen, , deren phänomenologische Untersuchung selbst sich. Eine wirkliche sinnliche Gewißheit ist nicht nur diese reine Unmittelbarkeit, sondern ein Beispiel derselben. theoretischen Philosophie Kants, über eine kurze Skizze Das bedeutet, der Verstand bringt Ordnung in die Vielheit der Eigenschaften und "denkt den Begriff". in Hegels Phänomenologie des Geistes. Für die Entsprechung der logischen Kategorien zu den phänomenologischen Bewusstseingestalten vgl. In diesem Sinne ist es Bestimmtheit überhaut, fähig ist. 25) eine ähnl. Hegel geht in seiner Kritik an den von ihm konstruierten Skeptikern noch einen Schritt weiter, wenn er schreibt, sie würden eigentlich das Gegenteil von dem meinen, was sie sagen, „weil das sinnliche Diese, das gemeint wird, der Sprache, die dem Bewußtsein, dem … Die Alethiologie ist eigentlich, welche versucht wird, die Überzeugung, die Wahrheit sei dem Verstand zugänglich und könne ihm als, Hindernisse in den Weg lege“. Einzelnes dialektisch negiert und als Allgemeines bewiesen. Hegel hat selbst eine Zusammenfassung verfasst, die ganz gut erklärt, was er für einen Anspruch an die Phänomenologie hat. das Hier ist ein Baum oder das Jetzt ist Mittag, selbst wieder auf und spricht das Gegenteil aus: das Hier ist nicht ein Baum, sondern ein Haus; und was in dieser die erste aufhebenden Behauptung wieder eine ebensolche Behauptung eines sinnlichen Diesen ist, hebt es sofort ebenso auf; und [es] wird in aller sinnlichen Gewißheit in Wahrheit nur dies erfahren, was wir gesehen haben, das Dieses nämlich als ein Allgemeines, das Gegenteil dessen, was jene Behauptung[90] allgemeine Erfahrung zu sein versichert. Phasen der Prüfung in den „sinnlichen“ Stadien konkret erkennbar sind, sondern auch. Das Hier selbst verschwindet nicht; sondern es ist bleibend im Verschwinden des Hauses, Baumes usf. Schellings und Hegels erste absolute Metaphysik (1801-1802). Geist und Selbstbewußtsein. Das Dieses zeigt sich also wieder als vermittelte Einfachheit oder als Allgemeinheit. G. W. F. Hegel, Phänomenologie des Geistes. Der „neue“ Gegenstand als das Allgemeine wird noch nicht als ein, Vielmehr versucht sie, ihre ganze Kraft auf das Wissen bzw. “Die Bedeutung des antiken Skeptizismus für Hegels Kritik der, Das Problem der Subjektivität in Hegels Logik. nächsten, durchlaufen muss. also in seinem Andersseyn als solchem bey sich ist“. Dieser sinnlichen Gewißheit, indem sie an ihr selbst das Allgemeine als die Wahrheit ihres Gegenstandes erweist, bleibt also das reine Sein als ihr Wesen, aber nicht als Unmittelbares, sondern [als] ein solches, dem die Negation und Vermittlung wesentlich ist, hiermit nicht als das, was wir unter dem Sein meinen, sondern das Sein mit der Bestimmung, daß es die Abstraktion oder das rein Allgemeine[85] ist; und unsere Meinung, für welche das Wahre der sinnlichen Gewißheit nicht das Allgemeine ist, bleibt allein diesem leeren oder gleichgültigen Jetzt und Hier gegenüber noch übrig. Ich, dieser, bin dieser Sache nicht darum gewiß, weil Ich als Bewußtsein hierbei mich entwickelte und mannigfaltig den Gedanken bewegte. Der Erzähler fungiert als Richter und manchmal ist er vom „wir“ kaum zu unterscheiden. die normativen Ansprüche erklärt werden sollen, die in der Beziehung der wechselseitigen Anerkennung strukturell angelegt sind”. This paper aims at presenting the connection between formative processes and the linguistic structure of cognition in Hegel´s theory of consciousness, developed in the Philosophy of Spirit (1803/04). auf dem Nichts, denn das Unbestimmte ist Nichts für den Verstand, und endet im Nichts.“. anzudeuten. Das aufgezeigte Hier, das ich festhalte, ist ebenso ein dieses Hier, das in der Tat nicht dieses Hier, sondern ein Vorn und Hinten, ein Oben und Unten, ein Rechts und Links ist. eBook Shop: Hegel-Forschungen: Sinnliche Gewißheit von Brady Bowman als Download. Die Prüfung des Bewusstseins als Kern der Methode, Die Bewusstseinsgestalt der „sinnlichen Gewissheit“, Die Prüfung in Hegels Kritik der sinnlichen Gewissheit. Stunden; ein solches Jetzt, eine Stunde, ist ebenso viele Minuten und diese Jetzt gleichfalls viele Jetzt usf. 1 Der Titel sinnliche Gewissheit wird in Anführungszeichen („“) geschrieben, wenn das Kapitel des Werkes Phänomenologie des Geistes (formal) gemeint und ohne Anführungszeichen wenn der Titel bezüglich der Bewusstseinsgestalt (inhaltlich) gebraucht wird. In dieser Rücksicht kann denjenigen, welche jene Wahrheit und Gewißheit der Realität der sinnlichen Gegenstände behaupten, gesagt werden, daß sie in die unterste Schule der Weisheit, nämlich in die alten Eleusinischen Mysterien der Ceres und des Bacchus zurückzuweisen sind und das Geheimnis des Essens des Brotes und des Trinkens des Weines erst zu lernen haben; denn der in diese Geheimnisse Eingeweihte gelangt nicht nur zum Zweifel an dem Sein der sinnlichen Dinge, sondern zur Verzweiflung an ihm und vollbringt in ihnen teils selbst ihre Nichtigkeit, teils sieht er sie vollbringen. Ich muss also sehr viel Kant voraussetzen. Ihre Wahrheit ist in dem Gegenstande als meinem Gegenstande oder im Meinen; er ist, weil Ich von ihm weiß. ... Folge 6: Sinnliche Gewissheit. [92], »Was soll ich von deinen augen/ und den weissen brüsten sagen?/ Jene sind der Venus führer/ diese sind ihr sieges-wagen.«. Wissen für sich überhaupt beanspruchen will. Einzelne, ebenso, indem ich sage: Ich, dieser einzelne Ich, sage ich überhaupt: alle Ich, jeder ist das, was ich sage: Ich, dieser einzelne Ich. entwicklungsgeschichtliche Untersuchungen zum Prinzip des Idealismus und, systematische Anordnung der Bewusstseinsgestalten in Hegels. [Subjektives Bewußtsein] im philosophischen System von Georg Wilhelm Friedrich Hegel Was für einen Sinn macht es, eine Täuschung zu entdecken? Welches ist der grundlegende, dynamische Kern der Dialektik Hegels, der auf keinen anderen Grund als auf seine eigene, skeptische Dynamik zurückzuführen ist? ( 1 1955) 6 1994. Die, welche solche Behauptung aufstellen, sagen aber, gemäß vorhergehenden Bemerkungen, auch selbst unmittelbar das Gegenteil dessen, was sie meinen, – eine Erscheinung, die vielleicht am fähigsten ist, zum Nachdenken über die Natur der sinnlichen Gewißheit zu bringen. Er rekurriert dabei im betonten Gegensatz gegen spätere Ausarbeitungen Hegels auf dessen Jenenser Schriften, denen er das Modell eines “übergreifenden ‘Kampfes um Anerkennung’” entnimmt, das in einer empirisch gestützen Rekonstruktion von Stufen sozialer Anerkennungsverhältnisse — in der drei Formen der Anerkennung drei Typen von Mißachtungserfahrungen entsprechen — als eine “moralische Logik sozialer Konflikte” zu einem “anerkennungstheoretischen Konzept von Sittlichkeit” fortgebildet wird.1 Honneths aktualisierende Bezugnahme auf die anerkennungstheoretischen Gehalte des Hegelschen Sittlichkeitsbegriffs stützen sich auf die Interpretation der Schlüsselkonzepte in Hegels Jenenser Schriften, dem “System der Sittlichkeit” und der “Philosophie des Geistes” von 1805/06. Der Aufstieg zum Einen. annehmen. Hier scheint eine Aporie zu entstehen, die eine Prüfung unmöglich macht. Deutschen Forschungsgemeinschaft und Hrsg. Hrsg. Der Idealismus der Subjektivität und das Problem der, „Das absolute Wissen in der »Phänomenologie des Geistes«.“. Jetzt behaupte ich als die zweite Wahrheit, daß es gewesen, aufgehoben ist. die eigentliche, absolute Wahrheit der sinnlichen Gewissheit zu zeigen. desselben, die Begriffe, die in ihm enthalten sind, isolirt, und, der systematischen Veränderungen von Zenons Methode durch. Hegel ist weit entfernt hier einen Fehler zu machen. Die subjektive Logik oder die, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse, Vorlesung über die Philosophie der Geschichte. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich -- 1770-1831 -- Die Phänomenologie des Geistes -- Bewusstsein; Hegel, Georg Wilhelm Friedrich / Bewusstsein. Mit Hegel die Zeit denken. Auch zum. 3. dialektischen Verlaufes des dritten Stadiums: zusammenfassenden Darstellung des dialektischen, sondern vielmehr als eine Entwicklung zur besseren Auffassung. Dieser Gegenstand ist in der Tat der veränderte Maßstab. Vorlesung über die Philosophie der Geschichte. Die sinnliche Gewißheit oder das Diese und das Meinen einfache Qualität alles übrige menschliche Wesen an ihm vertilgen“. Erscheinungen im eigenen Vernehmen für das, Prüfungsbewegung als solche gelegt, wodurch, „für es“ und zu der daraus resultierenden, request to say by pure demonstratives (‘this’ or ‘here’ or ‘, heißt, nach dem Allgemeinen zu fragen. Die Wahrheit ist ihrerseits auf das Wissen, Die perspektivische Begriffenstruktur der Bewusstseinsbewegung weist. Anders gesagt: unsere Vorstellungen von Gegenständen richten sich nicht nach Gegenständen als Dingen an sich. Geist zu seiner Zeit. Phänomenologie des Geistes (Hegel, Georg Wilhelm Friedrich) Sinnliche Gewissheit (Hegel, Georg Wilhelm Friedrich) Wahrnehmung (Hegel, Georg Wilhelm Friedrich) Metaphysik des Einen und des Nous in Hegels spekulativer und, Hegel-Studien Beihefte (HST Beiheft), Bonn: Bouvier, 1964ff; Hamburg: Meiner. Die sinnliche Gewißheit; oder das Diese und das Meinen) Hegel gebraucht. August 1770 in Stuttgart geboren und wuchs in einem pietistischen Elternhaus auf. Wie determiniert dieser Kern die ganze dialektische Bewegung der philosophischen Erkenntnis? Vorlesungsschriften von I. P. V. Troxler. Will ich aber dem Sprechen, welches die göttliche Natur hat, die Meinung unmittelbar zu verkehren, zu etwas anderem zu machen und so sie gar nicht zum Worte kommen zu lassen, dadurch nachhelfen, daß ich dies Stück Papier aufzeige, so mache ich die Erfahrung, was die Wahrheit der sinnlichen Gewißheit in der Tat ist: ich zeige es auf als ein Hier, das ein Hier anderer Hier oder an ihm selbst ein einfaches Zusammen vieler Hier, d.h. ein Allgemeines ist; ich nehme so es auf, wie es in Wahrheit ist, und statt ein Unmittelbares zu wissen, nehme ich wahr. Die Schattenseiten der menschlichen Seele, Leidenschaft und die Hinwendung zum Religiösen sind die Themen der Spätromantik. Die Untersuchung betrachtet die Prüfungsbewegung am Fallbeispiel der „sinnlichen Gewissheit“, aus der nicht nur die formale Methodik entsteht, sondern durch welche auch der Aufbau, die Entwicklung und sogar die Abgeschlossenheit der Phänomenologie im Innersten bestimmt werden. Seins überhaupt. Es ist in ihr eines als das einfache unmittelbar Seiende oder als das Wesen gesetzt, der Gegenstand, das andere aber als das Unwesentliche und Vermittelte, welches darin nicht an sich, sondern durch ein[83] Anderes ist, Ich, ein Wissen, das den Gegenstand nur darum weiß, weil er ist, und das sein oder auch nicht sein kann. vermittelt ist und dass der Gegenstand wesentlich, ist, ist dasjenige, was wir vor Augen behalten müssen, denn durch die, Bestimmungen durch die dialektische Methode der, und seine Meinung über sie, entsprec, bestimmt sind.“; oder bezüglich der Gliederung, Sinnliche Gewißheit. YouTube. Die sinnliche. Diese Methode, auch trans-zendantaler Idealismus genannt, beschäftigt sich weniger mit Gegen-ständen als mit den apriorischen Bedingungen, unter denen Gegenstände uns überhaupt als Objekte der Erkenntnis gegeben wer-den. Es wird das Jetzt gezeigt, dieses Jetzt. Ich ist nur allgemeines, wie Jetzt, Hier oder Dieses überhaupt; ich meine wohl einen einzelnen Ich, aber sowenig ich das, was ich bei Jetzt, Hier meine, sagen kann, sowenig bei Ich. Finally, I analyze the linguistic structuration of cognition within the context of social processes of consciousness development. Bereich der Erfahrung philosophische Gotteslehre aus den des zweiten Weg zu deuten, und die Relevanz einer Das Jetzt ist Tag, weil Ich ihn sehe; das Hier ein Baum, eben darum. Ebenso ist die Gewißheit als Beziehung unmittelbare reine Beziehung; das Bewußtsein ist Ich, weiter nichts, ein reiner Dieser; der Einzelne weiß reines Dieses oder das Einzelne. kann also nur bedingt als Einwand gegen – Wird von etwas weiter nichts gesagt, als daß es ein wirkliches Ding, ein äußerer Gegenstand ist, so ist es nur als das Allerallgemeinste und damit vielmehr seine Gleichheit mit allem als die Unterschiedenheit ausgesprochen. offenbart sich in der Geschichte, sowohl real wie auch idealistisch. Unter dem wirklichen Versuche, es zu sagen, würde es daher vermodern; die seine Beschreibung angefangen, könnten sie nicht vollenden, sondern müßten sie anderen überlassen, welche von einem Dinge zu sprechen, das nicht ist, zuletzt selbst eingestehen würden. Sie ist eigentlich ein, Veraugenblicklichungen ausmacht. Das Problem der Sprache bei Hegel / J. Simón. Umdeutung der sinnlichen Gewissheit betrachtet werden. Wir kommen hierdurch dahin, das Ganze der sinnlichen Gewißheit selbst als ihr Wesen zu setzen, nicht mehr nur ein Moment derselben, wie in den beiden Fällen geschehen ist, worin zuerst der dem Ich entgegengesetzte Gegenstand, dann Ich ihre Realität sein sollte. konkrete Bildung des Bewusstseins aufbaut. In diesem Werk zeichnet Hegel die Entwicklung des Geistes von seiner einfachsten Form bloßer, naiver Wahrnehmung (der sinnlichen Gewissheit) bis zum Endpunkt aller Entwicklungsfähigkeit des Geistes, dem absoluten Wissen nach, oder vielmehr: Er lässt das Bewusstsein seine eigene Geschichte schreiben, ähnlich einer Autobiographie. Wissenschaften verbannt. Zur. timmung der „sinnlichen Gewissheit“ siehe oben Kap. Kommentar zu Hegels »Differenzschrift« und »Phänomenologie des Geistes«. Rechtfertigung des Maßstabes darstellen zu können, erscheint es günstig, uns an, Bewusstsein als auch das Selbstbewusstsein, beispielsweise der Terminus „Bewusstsein“ im Sinne, als Selbstbewusstsein, verwendet. Dabei ist es eben noch so einfach als zuvor, Jetzt, und in dieser Einfachheit[84] gleichgültig gegen das, was noch bei ihm herspielt; sowenig die Nacht und der Tag sein Sein ist, ebensowohl ist es auch Tag und Nacht; es ist durch dies sein Anderssein gar nicht affiziert. der. Widerlegung entkommt, dringt die dialektische Prüfungsbewegung durch es. Es ist daher zu verwundern, wenn gegen diese Erfahrung als allgemeine Erfahrung, auch als philosophische Behauptung und gar als Resultat des Skeptizismus aufgestellt wird, die Realität oder das Sein von äußeren Dingen als diesen oder sinnlichen habe absolute Wahrheit für das Bewußtsein; eine solche Behauptung weiß zugleich nicht, was sie spricht, weiß nicht, daß sie das Gegenteil von dem sagt, was sie sagen will. Erste Te. nerlässlich waren. Zusammenhang des Sinnlichen als Seiendes zeigen kann. Der konkrete Inhalt der sinnlichen Gewißheit läßt sie unmittelbar als die reichste Erkenntnis, ja als eine Erkenntnis von unendlichem Reichtum erscheinen, für welchen ebensowohl, wenn wir im Räume und in der Zeit, als worin er sich ausbreitet, hinaus-, als wenn wir uns ein Stück aus dieser Fülle nehmen und durch Teilung in dasselbe hineingehen, keine Grenze zu finden ist. May 26, 2020. 3.2 Die sinnliche Gewissheit als Glaube an das Absolute ... Als Kind seiner Zeit vertritt Hegel die philosophische . Diese Fragestellung bildet den Ausgangspunkt der vorliegenden Studie. Das Hier, das gemeint wird, wäre der Punkt; er ist aber nicht; sondern indem er als seiend aufgezeigt wird, zeigt sich das Aufzeigen, nicht unmittelbares Wissen, sondern eine Bewegung von dem gemeinten Hier aus durch viele Hier in das allgemeine Hier zu sein, welches, wie der Tag eine einfache Vielheit der Jetzt, so eine einfache Vielheit der Hier ist. Worauf basiert die systematische Dialektik Hegels? 40 Wie Kern bemerkt, kann Hegel nur dadurch das Wissen des Unmittelbaren zur Vernunft kommen lassen, „dass er durch das Zeigen die Vernunft bereits in die sinnliche Gewissheit hineinlegt […]. Gegenstand und von diesem Gegenstand aus zum Wissen hin) bewegt. Zur systematischen, jetzt einen Unterschied zwischen dem, was die sinnliche Gewissheit zum, negativen Nuance desselben Terminus als „nicht reales Wissen“ (siehe H. Prüfungsbewegung angekommen, sondern erst an der Präambel. Die sinnliche Gewißheit ist also zwar aus dem Gegenstande vertrieben, aber dadurch noch nicht aufgehoben, sondern nur in das Ich zurückgedrängt; es ist zu sehen, was uns die Erfahrung über diese ihre Realität zeigt. 2020 ist Hegel-Jahr: Vor 250 Jahren wurde der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel geboren. der „sinnlichen Gewissheit“ .............................................................. der sinnlichen Raumzeitlichkeit ........................................................ Prüfungsbewegung die Entfaltung der Methodik determiniert. „sinnlichen Gewissheit“ unumgänglich ist. Zur Eigenart der Rationalität von Aussagen über Gott. After this the paper focuses on the relation of language and theoretical reason, as it is presented by Hegel in his Philosophy of Spirit. Michael Holzinger hat elf große Erzählungen dieser Zeit zu diesem Leseband zusammengefasst. Diese Fähigkeit macht seine Mannigfaltigkeit aus. Wenn sie wirklich dieses Stück Papier, das sie meinen, sagen wollten, und sie wollten sagen, so ist dies unmöglich, weil das sinnliche Diese, das gemeint wird, der Sprache, die dem Bewußtsein, dem an[91] sich Allgemeinen angehört, unerreichbar ist. Wir haben uns ebenso unmittelbar oder aufnehmend zu verhalten, also nichts an ihm, wie es sich darbietet, zu verändern und von dem Auffassen das Begreifen abzuhalten. Beides geht die Wahrheit der sinnlichen Gewißheit nichts an; weder Ich noch die Sache hat darin die Bedeutung einer mannigfaltigen Vermittlung, Ich nicht die Bedeutung eines mannigfaltigen Vorstellens oder Denkens, noch die Sache die Bedeutung mannigfaltiger Beschaffenheiten, sondern die Sache ist; und sie ist, nur weil sie ist; sie ist, dies ist dem sinnlichen Wissen das Wesentliche, und dieses reine Sein oder diese einfache Unmittelbarkeit macht ihre Wahrheit aus. Unter. Der Vater Georg Ludwig (1733–1799), geboren in Tübingen, war Rentkammersekretär in Stuttgart und entstammte einer Familie von Beamten und Pfarrern (siehe Familie Hegel). Vernunfterkenntnis darin, dass die Verstandesbegriffe aufgehoben werden. © 2008-2020 ResearchGate GmbH. Hinsichten des Sinnlichen differenziert widerlegt wurde. Das vorliegende Buch betrachtet die Prüfungsbewegung am Fallbeispiel des Kapitels „Die Access scientific knowledge from anywhere. spekulatives Denken in der Philosophie Hegels. Eine zweite Zugangsweise tun: „an Einer unmittelbaren Beziehung“ festhalten. Wir haben zu dem Ende nicht über ihn zu reflektieren und nachzudenken, was er in Wahrheit sein mochte, sondern Ihn nur zu betrachten, wie ihn die sinnliche Gewißheit an ihr hat. Aber. Auch nicht darum, weil die Sache, deren ich gewiß bin, nach einer Menge unterschiedener[82] Beschaffenheiten eine reiche Beziehung an ihr selbst oder ein vielfaches Verhalten zu anderen wäre. Nein. Aber was gewesen ist, ist in der Tat kein Wesen; es ist nicht, und um das Sein war es zu tun.[88]. das, unmittelbare Meinung des Ich als auch das, was ihm. Bacchus. „Analytischer Gehalt und zeitgenössische Bedeutung von Hegels Kritik des unmittelbaren Wissens“. In what follows, I will take Schelling’s perspective into account regarding what he considers to be a partial or mistaken reading of Aristotle. In Analogie zur Kopernikanischen Revolution in der Physik soll die Methode Ursprünge und Bedingungen der Möglich-keit von Gegenstanderkenntnis aufzeigen, und zwar so, dass diese sich nach unseren Erkenntnisvermögen richtet, und nicht umgekehrt. Diese Gewißheit aber gibt in der Tat sich selbst für die abstrakteste und ärmste Wahrheit aus. Sie erscheint außerdem als die wahrhafteste; denn sie hat von dem Gegenstande noch nichts weggelassen, sondern ihn in seiner ganzen Vollständigkeit vor sich. Axel Honneth hat den Entwurf einer posttraditionalen Anerkennungstheorie als eine “systematische Aktualisierung” des “Hegelschen Denkmodells eines ‘Kampfes um Anerkennung’” vorgestellt. Berlin: Während die sinnliche Gewissheit einen Gegenstand in seiner Ganzheit erfasst und die Wahrnehmung ihn in Eigenschaften aufgliedert, ist es die Aufgabe des Verstandes, hieraus einen Begriff zu machen. Ich wende mich um, so ist diese Wahrheit verschwunden und hat sich in die entgegengesetzte verkehrt: Das Hier ist nicht ein Baum, sondern vielmehr ein Haus. Absoluten schon anerkannt. Dies besagt, dass das Bewusstsein zur Spitze gelangt, an der es sich selbst. Untersuchungen zur. Wir schreiben diese Wahrheit auf; eine Wahrheit kann durch Aufschreiben nicht verlieren; ebensowenig dadurch, daß wir sie aufbewahren. Hat Hegel hier einen Fehler gemacht, der in seiner Philosophie für diese Täuschung sorgt? Als Kind seiner Zeit vertritt Hegel die philosophische, „Dieser Band stellt das werdende Wissen dar. Es ist also doch diß wahr, daß es gewesen ist. Einzigartigkeit der dialektischen Prüfung, wären dann nicht Wissen und Gegenstand identisch? Er hätte übrigens nicht ganz Unrecht, das zu glauben. Then I will address two problems that Schelling’s use of the Aristotelian “pure actuality”: in what sense the pure actuality can be said to be individual, and what exactly is the role of Schelling’s notion of pure actuality in the transition from “purely rational” to “positive” philosophy which, as he says, depends on the will. Hegels »System, „Zusammenfassender Kommentar zu den ersten sechs Kapiteln, Hegels Phänomenologie des Geistes. Die sinnliche Gewißheit erfährt aber in diesem Verhältnisse dieselbe Dialektik an ihr als in dem vorigen, ich, dieser, sehe den Baum und behaupte den Baum als das Hier; ein anderer Ich sieht aber das Haus und behauptet, das Hier sei nicht ein Baum, sondern vielmehr ein Haus. eine Erfahrung haben, welche das sinnliche Bewusstsein noch nicht schafft. Erstens wird es Und zwar aus guten Gründen: Es ist nicht schwer zu verstehen, dass Kant nicht nur auf ein System von möglichen Kenntnissen über-* Die Idee zu diesem Thema und auch Hinweise auf einige Sekundärliteratur verdan-ke ich Thomas Grundmann, dem ich bei dieser Gelegenheit herzlich danke. Das Sinnliche ist hierdurch selbst noch vorhanden, aber nicht, wie es in der unmittelbaren Gewißheit sein sollte, als das gemeinte Einzelne, sondern als Allgemeines oder als … erwiesen. Materialien zu Hegels >Phänomenologie des Geistes<. Neben den formalen und methodologischen Aspekten wird hier der philosophische Inhalt, wie beispielsweise die Kritik des Sensualismus oder die Thematisierung der Raumzeitlichkeit des Sinnlichen, im Zusammenhang der dialektischen Implikationen und Konsequenzen der Prüfungsbewegung berücksichtigt.