Current projects. Wer sächsische Landesgeschichte studiert, für den liegen hervorragende Bestände an Büchern und Archivalien sozusagen vor der Haustür. Mai 2020 zum Direktor des außeruniversitären Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden ernannt. Thematisch liegen die Schwerpunkte am Dresdner Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte im Augenblick zum einen auf der Erforschung der sog. Gerd Schwerhoff, Inst. Website. Gleichfalls in Dresden befindet sich mit dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) seit 1997 eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung vor Ort, die landesgeschichtliche und volkskundliche Langzeitprojekte wie die „Sächsische Biografie“ oder das „Lebensgeschichtliche Archiv für Sachsen“ realisiert und attraktive Tagungen anbietet, die auch den Studierenden offenstehen. 2013 Habilitation an der TU Dresden im Fach Neuere und Neueste Geschichte; 1999 Promotion zum Dr. phil. Hervorgegangen aus der (kur-)fürstlichen Büchersammlung aus dem 16. John, Uwe [ Editor ]; Blaschke, Karlheinz [ Honoree ]; Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig Historische Kommission, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig Landesgeschichte als Herausforderung und Programm : Karlheinz Blaschke zum 70. Anspruch und zugleich Attraktivität der Landesgeschichte liegen in der Tat darin, innerhalb eines definierten Raumes – einem Land bzw. TU Dresden is co-financed by tax funds using the budget approved by the Landtag of the Free State of Saxony. Hochschuldozent (Neuere Geschichte und Sächsische Landesgeschichte) Aktuelle(s) ... (Norm und Struktur. Der Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte bietet Lehrveranstaltungen für alle Studiengänge im Fach Geschichte an der Technischen Universität Dresden an ( Bachelor/Master, Lehramt für Gymnasium, Berufsbildende Schulen und Mittelschule). Das Institut für Geschichte der TU-Dresden lädt herzlich zum Forschungskolloquium im Sommersemester 2008 ein. Hier bietet sich. It encompasses the files of the president's office, the records of the various faculties and departments, student files, dissertation and habilitation records, and the private papers of numerous professors. 11.00–11.40 Uhr Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins für sächsische Landesgeschichte, dank 15 anwesender Mitglieder konnten wir zwar im kleinen Kreis, aber dennoch beschlussfähig, am 17. Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, „Lebensgeschichtliche Archiv für Sachsen“, Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften. Regentschaften im Heiligen Römischen Reich in westeuropäischer Perspektive – ein DFG-Projekt des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte der TU Dresden. ; 5(2007), Seite 34-36; Published: , 2007 Fax. Walter May Architekturhistoriker. Archive in der Bundesrepublik Deutschland – Sachsen (Zusammenstellung der Adressen aller sächsischen Archive bis auf die lokale Ebene) The project goal is the development of innovative techniques for spatio-temporal high resolution monitoring and small-scale simulation of extreme events. Bundesland oder einer durch naturräumliche, wirtschaftliche oder kulturelle Faktoren geprägten Region – epochenübergreifend möglichst viele Themenfelder zu bearbeiten und methodische Ansätze zu erproben. 2013. Landesgeschichte in Sachsen. Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften -Philosophische Fakultät -Institut für Geschichte -Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte Transformation der Sonderhaftanstalt Bautzen II in eine Gedenkstätte Technische Universität Dresden, TU Dresden) jest głównym niemieckiem uniwersytetem w Dreźnie. Due to the current developments, the SLUB will close all its libraries to the public from Monday 14/12/2020 until 10/01/2021.Users will still be able to contact us via our usual online channels and all of our digital services will be available for use as usual. September 2019 Professor für Sächsische Landesgeschichte an der Technischen Universität Dresden. – 9. Claudia.Mueller@ tu-dresden.de. In a cooperation between the chairs of Hydrology, Meteorology, Geoinformatics and Photogrammetry, of the TU Dresden, new types of operational monitoring systems will be developed. Gleichwertige Leistungen werden anerkannt. 1770 und 1830 mit ihren politischen, wirtschaftlichen und mentalen Umbrüchen. 44. Schwerpunkte in Dresden sind die landesgeschichtliche Genderforschung und die globalgeschichtliche Dimension der sächsischen Landesgeschichte. Dresden ist ein attraktiver Standort für die Landesgeschichte, was sich auch in zahlreichen Kooperationen des 1992 gegründeten und von 1992 bis 1998 mit Karlheinz Blaschke besetzten Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte an der Technischen Universität Dresden niederschlägt. 10/2011–04/2014 Masterstudium Neuere/Neueste Geschichte und sächsische Landesgeschichte an der TU Dresden; 10/2008–01/2012 Bachelorstudium Geschichte, Philosophie und Humanities an der TU Dresden E-Mail schreiben. TU Dresden. Referenced in: Saxon Bibliography (Sächsische Bibliografie) Title: Ein Gang durch die sächsische Militärgeschichte Contributor: Noack, Dietrich [Author] Published in: Mitteilungen des Vereins für Sächsische Landesgeschichte e.V. Sächsische Landesgeschichte TU Dresden. - TU Dresden zeigt Sachsens Migrationsbewegungen in einer Ausstellung Kriegsflüchtlinge, Vertragsarbeiter, religiöse Verfolgung: Migration scheint der Normalfall der Geschichte zu sein. 1997-2003: Magisterstudiengang der Neueren/Neuesten Geschichte, Sächsischen Landesgeschichte und Kunstgeschichte an der TU Dresden: 2003-2006: wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V., Dresden STEFANIE WENZEL & ANDREAS RUTZ (DRESDEN) Weibliche Herrschaftspartizipation in der Frühen Neuzeit. Sächsische Landesgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Technikgeschich-te im Studiengang "Magister Artium". Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Ein Bachelor-, Master- oder Promotionsabschluss ist am Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte in den Bereichen Vormoderne und Moderne möglich; der Schwerpunkt liegt dabei auf Themen der Sächsischen Landesgeschichte. Gern können Sie unser Sekretariat kontaktieren. Hierbei wird auch die Geschichte vormals eigenständiger, im sächsischen Territorium aufgegangener politischer Einheiten verfolgt, wie wir sie etwa mit den im Gefolge der Reformation erloschenen geistlichen Staaten Mitteldeutschlands (Meißen, Merseburg etc.) The International Master's Program in Distributed Systems Engineering is a new 2-year program offered by the Faculty of Computer Science at the Technische Universität Dresden (Dresden University of Technology). Kolloquium zu aktuellen Fragestellungen, Herausforderungen und Forschungsperspektiven der Sächsischen Landesgeschichte. View : Konf: Mittelalterliche und fruehneuzeitliche Rechnungen als Quellen der landesgeschichtlichen Forschung - Muenster 06/15 Im Hypotheses-Blog „Kliotop“ schreibt Alexander Kästner über eine seit 2016 bestehende Kooperation zwischen dem Institut für Geschichte der TU Dresden und dem drobs e.V., der die gleichnamige Dresdner Straßenzeitung herausgibt. Direct link. Prof. Dr. Andreas Rutz ist Inhaber des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte an der Technischen Universität Dresden. In diesem Spannungsfeld erforscht und deutet die Landesgeschichte an lokalen und regionalen Beispielen kulturelle Besonderheiten und Identitäten. Helmholtzstraße 10, TU Dresden / Philosophische Fakultät / Institut für Geschichte / Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte. Zum einen, indem sie die innerhalb der Geschichtswissenschaften gängigen Methoden auf möglichst viele Forschungssegmente anwendet; der Bogen reicht hier von Politik und Verfassung, Kultur- und Bildungsgeschichte, Kirchen und Konfessionsgeschichte über Alltags- und Konsumgeschichte bis hin zur Erinnerungskultur und der Konstruktion regionaler Mentalitäten und Identitäten. 10.30–11.00 Uhr Kaffeepause. Podiumsdiskussion „Archive und Landesgeschichte“ Gesprächsleitung: Prof. Dr. Konrad Elmshäuser, Staatsarchiv Bremen Teilnehmer: PD Dr. Johannes Dillinger, Universitäten Oxford/Mainz Prof. Dr. Winfried Müller, TU Dresden - Institut für sächsische Landesgeschichte Dr. Bernd Kappelhoff, Präsident des Niedersächsischen Landesarchivs Interdisziplinäres und internationales Symposium im Marmorsaal der Nürnberger Akademie TU Dresden, Institut für Geschichte, Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte TU Bergakademie Freiberg, Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte lehmannn@mailserver.tu-freiberg.de Swen.Steinberg@tu-dresden.de 25th International Congress of History of Science, and Technology Following clashes with the Ottomans in the Balkan region, these manuscripts arrived in Europe and were acquired in the 18th and 19th centuries from collections of … Referenced in: Saxon Bibliography (Sächsische Bibliografie) Title: Mitteilungen des Vereins für Sächsische Landesgeschichte e.V Contributor: Verein für Sächsische Landesgeschichte Published: Verein für Sächsische Landesgeschichte [ Dresden ] Für die Zeit vor dem Wiener Kongress (1815) und den Gebietsabtretungen an Preußen konturieren die frühneuzeitlichen historischen Grenzen des Kurfürstentums Sachsens den Untersuchungszeitraum; im Mittelalter ist es, ausgehend von der Mark Meißen, der sich sukzessive erweiternde, Gebiete des heutigen Thüringen einschließende Herrschaftsraum der Wettiner. Konf: Luther und die Fuersten. Apr 05, 2018. Saxonia : Schriftenreihe des Vereins für Sächsische Landesgeschichte e.V.. [Verein für Sächsische Landesgeschichte. Der Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte bietet Lehrveranstaltungen für alle Studiengänge im Fach Geschichte an der Technischen Universität Dresden an (Bachelor/Master, Lehramt für Gymnasium, Berufsbildende Schulen und Mittelschule). Das Sächsische Staatsarchiv führt deshalb regelmäßig eine Lehrveranstaltung zur Einführung in die Archivkunde und die historischen Hilfswissenschaften durch. Der offene Zugriff auf Epochen und Methoden konzentriert sich im Falle der Sächsischen Landesgeschichte auf Sachsen in seinen jeweiligen historischen Dimensionen unter Einbeziehung der Nachbarländer. Sächsische und preußische Landesgeschichte der Moderne Erinnerungskultur und Denkmalgeschichte Kino- und Filmgeschichte. Seit September 2019 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte an der TU Dresden. Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über das Studium am Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte sowie über die angebotenen Lehrveranstaltungen ... Hier finden Sie Hinweise und Links zu den Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte. Diese Seite (Stand 2019) wird nicht mehr aktualisiert. Projects; Research Grants. Vertretung des Lehrstuhls für sächsische Landesgeschichte an der TU Dresden: 2011/2012 und SS 2013: Stipendium für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs der LMU: SS 2011: Vertretung der Professur für bayerische Landesgeschichte an der LMU (Lehrstuhl Prof. Dr. Alois Schmid) WS 2010/2011 Als Forschungsinstitut, das die Disziplinen Landesgeschichte und Volkskunde/Kulturanthropologie kombiniert, hat es den Auftrag, die sächsische Geschichte in ihren historischen Räumen sowie in kulturwissenschaftlicher Perspektive die alltäglichen Lebenswelten, auch im Verhältnis zwischen regionaler Eingrenzung und kulturellem Austausch, jeweils bis zur Gegenwart zu erforschen und die … Kommen Sie vorbei: mittwochs 18.30 Uhr im BZW/A255. Level Name NUTS code; NUTS 3: Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: DED2F: NUTS 2: Dresden: DED2: NUTS 1: SACHSEN: DED Share this by email. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Studiengängen, die am Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte angeboten werden. If you are a student of the TU Dresden, please, also provide a certificate of matriculation. Corporation: Verein für Sächsische Landesgeschichte Published: Dresden: Verein für Sächsische Landesgeschichte (vormals Sächsischer Altertumsverein), 1997 Published as: Saxonia; 3 Medientyp: Zeitschrift Nachgewiesen in: Sächsische Bibliografie Titel: Neues Archiv für sächsische Geschichte Beteiligte: Ermisch, Hubert [MitwirkendeR]; Blaschke, Karlheinz [MitwirkendeR] Körperschaft: Königlich Sächsischer Altertumsverein ; Verein für Sächsische Landesgeschichte ; Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde VITA Akademische Laufbahn. 1993 - 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte in Dresden; Promotion an der TU Dresden (1994) 1996 - 1998 Habilitationsstipendium der VW-Stiftung; 1997 Visiting Fellow an der Universität Göttingen (bei Karl-Heinrich Kaufhold und Ernst Schubert) 1998 - 2006 Wiss. Website. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen schließt die SLUB ab Montag, den 14.12.2020, bis zunächst 10.01.2021 alle Bibliotheksstandorte für den Publikumsverkehr. Historisches Erinnern ist ein menschliches Grundbedürfnis. Dresden. Remove from watch-list. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Institut für Geschichtswissenschaft, Abt. Veranstalter Institut für Geschichte der TU Dresden, Prof. Dr. Winfried Müller, Prof. Dr. Gerd Schwerhoff Ort Dresden Land Deutschland Vom - Bis 14.04.2005 - 07.07.2005 Von . Heute und für zeithistorische Arbeiten ist das der Freistaat Sachsen. zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, zum Dresdner Geschichtsverein, zur Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften und zum Sorbischen Institut in Bautzen. Das Kolloquium steht allen interessierten Studierenden offen und findet jeweils Donnerstags von 18.30 Uhr bis 20:00 Uhr statt. Professor für Sächsische Landesgeschichte TU Dresden Direktor des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite der Sächsischen … In methodischer Hinsicht wird das Fach dabei gerne mit Schlagworten wie „In Grenzen unbegrenzt“ als eine Disziplin charakterisiert, die „zwischen Epochen und Methoden vagabundiert“. Uczelnia została założona w 1828 r. jako Königlich-Technische Bildungsanstalt Sachsen. Mehr dazu finden Sie hier ... Hier finden Sie Hinweise und Links zu den Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte. Alle Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte finden Sie in den News der Lehrstuhl-Homepage sowie digital auf der Homepage des Instituts für Geschichte.Laden Sie sich hierzu das Ihrem Studiengang (Bachelor-, Master-, Lehramtsstudiengang) entsprechende KVV herunter. Antje Borrmann studierte bis zum Sommer 2005 an der TU Dresden Neuere und Neueste Geschichte, Sächsische Landesgeschichte und Kunstgeschichte. Denn der Entwicklung supranationaler Strukturen auf der politischen und globaler Strukturen auf der wirtschaftlichen Ebene ist gerade auch die Revitalisierung regionaler Kulturen komplementär zugeordnet. Share this on Facebook. Vorträge im Rahmen der Besetzung der Professur für Sächsische Landes­geschichte Tel. Dresden ist ein attraktiver Standort für die Landesgeschichte, was sich auch in zahlreichen Kooperationen des 1992 gegründeten und von 1992 bis 1998 mit Karlheinz Blaschke besetzten Lehrstuhls für Sächsische Landesgeschichte an der Technischen Universität Dresden niederschlägt. E-Mail: andreas.rutz[at]tu-dresden.de. Unabhängig von historischen oder aktuellen politischen Grenzen werden zugleich auch Natur-, Kultur- und Wirtschaftsräume wie das Vogtland oder das Erzgebirge in ihrer historischen Eigenart und ihrer kulturellen Besonderheit erfasst. Ass. Sächsische und preußische Landesgeschichte Geschichte des … Landesgeschichte arbeitet also diachron, indem sie – unbekümmert um gängige Epochengrenzen wie Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuere/Neueste Geschichte oder Zeitgeschichte – ihren jeweiligen Untersuchungsraum quer durch die Zeiten in Vormoderne und Moderne gleichermaßen erschließt. 1,387 were here. Reference management. Herr Rutz ist seit dem 1. Damit ist indirekt bereits gesagt, dass die Sächsische Landesgeschichte in vergleichender Perspektive den Blick auch auf Nachbarregionen in Polen und Tschechien richtet, da die sächsische Geschichte vielfältig mit jener Schlesiens und Böhmens verflochten war und insbesondere in der Epoche Augusts des Starken durch die sächsisch-polnische Personalunion „unter einer Krone“ in europäische Mächtekonstellationen integriert war. Referenced in: Saxon Bibliography (Sächsische Bibliografie) Title: Landesgeschichte in Sachsen : [Rezension] Contributor: Bily, Inge [Author] Published in: Beiträge zur … T: +49 (0)351 46335806 F: +49 (0)351 46337231 . Autor. +49 351 463-35806. fax. Studium und Lehrveranstal­tungen am Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschich­te. ... Telephone +49 351 463-35806 Fax +49 351 463-37231 E-Mail Claudia.Mueller@tu-dresden.de Website Homepage . Bis heute 3 Jahre, seit Okt. TU Dresden School of Humanities and Social Sciences. E-Mail schreiben. Gleiches gilt für die Lehramtsstudiengänge Geschichte (Gymnasium, Berufsbildende Schulen und Mittelschule).