Interviewtranskript oder Zeitzeugenvideo: Auch Zeitzeugenberichte als Video oder als Textfassung eignen sich für die historisch-politische Bildung. Sie klären erste Fragen zum Textverständnis. Vorbereitung: Die Lehrkraft stellt den Schüler*innen die Ergebnisse aller Arbeitsgruppen in einem Word-Dokument zur Verfügung. Direkte Zeitzeugenbefragungen können Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Art aktivieren. Bitte beachtet dazu die in der Wettbewerbsausschreibung genannten jahrgangsstufenorientierten Anforderungen. Grundlagen ... Zeitzeugeninterviews allerdings zuweilen auch zwischenmenschliche Neugier bis hin zum ... Aussagen eines Zeitzeugen einordnet und überprüft. Schlüsselaussagen können als Zitate übernommen werden. Zudem haben sie, anders als Menschen, die in Zeitzeugengesprächen von einer anerkannten Opfererfahrung berichten, als Alltagszeitzeug*innen oftmals keine Erzählung zur Verfügung, die sie inhaltlich klar abgrenzen und bewerten können. Ziel ist es ein Archiv mit Zeitzeugeninterviews zu erschaffen, die unter nahezu gleichen Bedingungen gefertigt wurden. 70 Min.). Auch die Begegnung zwischen den Schüler*innen und dem/der Zeitzeug*in braucht einen geschützten Rahmen, damit sie vertrauensvoll verlaufen kann. In dieser Arbeitsphase rufen sich die Schüler*innen die Eindrücke der ersten Auswertungsrunde nach dem Zeitzeugengespräch in Erinnerung und tauschen sich über die Ergebnisse ihrer Gedächtnisprotokolle aus. Nachholende Modernisierung”, “Fremde und Fremd-Sein in der DDR. Tipp: Wenn sich die Lehrkraft für die Umsetzung B entschieden hat, dann kann sie in Arbeitsphase 3 mit der Umsetzungsvariante A fortfahren. Planung eines Zeitzeugeninterviews Thema festlegen allgemeine Informationen zum historischen Kontext aneignen Fragen an das Thema formulieren (problematisieren) 2. 8 Der Geschichtsdidaktiker Karl Ernst … Die Schüler*innen prüfen abschließend, ob alle Fragen beantwortet wurden und ob neue Fragen entstanden sind. Sie beschafft zudem einen Beamer oder stellt sicher, dass ein Whiteboard in der Arbeitsphase zur Verfügung steht. Die Lehrkraft bittet die Schüler*innen der Beobachtungsgruppe, anhand der Protokolle ihre Eindrücke und Emotionen zum Gesprächsverlauf, zur Gesprächsatmosphäre sowie zu Besonderheiten des Interviews zu schildern. Umsetzung A (Schwierigkeitsgrad: leicht; Zeitumfang: ca. Mehrere Zeitzeugengespräche können parallel durchgeführt und im Nachhinein verglichen werden. Für den Zugriff auf alle Materialien ist es sinnvoll, dass die Schüler*innen einen Computerarbeitsplatz mit Internetzugang zur Verfügung haben. Sie geben Einblick wie Menschen diese Zeit erlebt haben und damit umgegangen sind. Wie lange? War der/die Zeitzeug*in vor Ort? Zudem bittet die Lehrkraft die Schüler*innen, die Informationen aus dem Interview mit anderen biografischen Überlieferungen zu vergleichen, um so herauszufinden, wie unterschiedlich eine historische Zeit oder ein Ereignis wahrgenommen und erinnert wird bzw. einen materiellen Untersuchungsgegenstand zu schaffen. 55 Min.). Sie machen Geschichte lebendig und persönlich, weil sie Auskunft über Alltagserfahrungen der Menschen in einer bestimmten Zeit geben, zu der Kinder und Jugendliche mitunter sogar eine eigene Bindung haben. Die folgenden Hintergrundmaterialien empfehlen wir Lehrkräften und Schüler*innen, die ein tiefergehendes Verständnis der Thematik dieses Lernmoduls erlangen wollen: Lehrer*innen aufgepasst! (ca. Interview per Sprachnachrichten (Messengerdienste wie Whatsapp, Threema & Co.): Ebenso eine geeignete Variante bei Gesprächsbereitschaft des/der Zeitzeug*in, wenn ein vor-Ort-Gespräch nicht möglich ist. Erstellung eines Portfolios im Laufe der Qualifikationsphase, Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Reflexion eines Zeitzeugeninterviews, Beiträge zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten (als Option nach (zweijähriger) Absprache in der Fachkonferenz). Die Lehrkraft lässt die Schüler*innen sich in ihren bisherigen Arbeitsgruppen zusammenfinden. auf die damaligen Kinder und Jugendlichen allgemein hatte. Die Interviewer*innen führen das Zeitzeugeninterview anhand ihres Leitfadens und der darin festgehaltenen Themenschwerpunkte und Fragen durch. Dokumentarfilme über die Wendegeneration von Andreas Voigt. Welche möglichen Konsequenzen hätte ein solcher Umbruch des politischen Systems auf die heutige Jugendgeneration (kurzfristig/ langfristig)? Die Interviewer*innen danken dem/der Zeitzeug*in und geben ggf. Jetzt für die Zeitenwende-LiteraTour anmelden. Die Lehrkraft bittet die Schüler*innen eigene Einschätzungen zu folgenden Fragen zu formulieren: Warum hat der/die Zeitzeug*in seine/ihre Geschichte erzählt? Sie wählen bestimmte Zeit- ... Durchführung und Auswertung. Diese Arbeitsphase dient dem Sammeln, Sortieren und der ersten Auswertung des Verlaufs und der Ergebnisse der Interviewsituation. ihre Beobachtungsbögen zur Hand. Hat der/die Zeitzeug*in bestimmte Aussagen stark betont und wiederholt? 20 Min.) Sie sind jedoch eine reduzierte Form der Zeitzeugenarbeit, da sie weder eine Gesprächssituation noch eine persönliche Begegnung bieten können. Die Lehrkraft bittet die Schüler*innen, die Zeitzeugenerzählung mit der Darstellung der historischen Ereignisse in anderen Quellen bzw. einer pädagogischen Mitarbeiterin bzw. ein zusammenfassendes Feedback zum Interviewverlauf. Welche möglichen Konsequenzen hätte ein solcher Umbruch des politischen Systems auf die heutige Jugendgeneration (kurzfristig/  langfristig)? Die Schüler*innen erproben erworbenes Theoriewissen zur Methode “Leitfadengestütztes Zeitzeugeninterview”. Vorausgesetzt werden entsprechende technische Bedingungen, die zuvor getestet werden sollten: stabile und starke Internetverbindung auf beiden Gesprächsseiten, großer Monitor bzw. So erhalten die Schüler*innen einen Überblick über das gesamte Interview. Bewerben Sie sich HIER um eine Veranstaltung der Zeitenwende-LiteraTour. Tipp: Wenn sich die Lehrkraft für die Umsetzung A entschieden hat, dann kann sie in Arbeitsphase 3 mit der Umsetzungsvariante A fortfahren. Tipp 2: Die Lehrkraft kann in Vorbereitung auf die Unterrichtseinheit eine Transkription und Auswertung des Zeitzeugeninterviews durchführen, um dieses den Schüler*innen zur Verfügung zu stellen, damit sie sich direkt dem Interview zuwenden können. Tipp 1: Die verschiedenen Arbeitsphasen des Lernmoduls 4 sind für unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und Zeitumfänge konzipiert. Die Lehrkraft bzw. Der standardisierte Fragebogen Ein standardisierter Fragebogen wird eingesetzt, um eine Vergleichbarkeit der gewonnen Daten zu gewährleisten, da eine Standardisierung bestimmte statistische Auswertungsverfahren erleichtert. Rahmen eines Kommunikationsprozesses verstanden und sie müssen in einer lesergerechten Form „aufbereitet“ werden • Es sind eine Reihe von Problemen zu lösen, welche im ... wie etwa Programme zur Auswertung statistischer Daten (SAS, SPSS). Nachtteil: Keine Möglichkeit für visuelle Eindrücke und spontane Nachfragen aus dem Podium. Im Lernmodul 4 werden Schüler*innen angeleitet, ein Zeitzeugengespräch auszuwerten, um so die Auswirkungen, die der Systemumbruch von 1989/90 auf die damaligen Kinder und Jugendlichen hatte, beispielhaft darzustellen und zu beurteilen. WebQuest zum Thema “Analyse von Zeitzeugenerzählungen”. Wir sind Spezialisten im History Marketing und History Communication. Einige dieser Materialien können durch die Lehrkraft ausgedruckt werden. ): Lebensgeschichte und Sozialkultur im Ruhrgebiet 1930 bis 1960. Umsetzung B (Schwierigkeitsgrad: hoch; Zeitaufwand: ca. Die Schüler*innen kommen abschließend zu einer persönlichen Beurteilung, bspw. ), 2014: Geschichte im Dialog? Die Durchführung eines Zeitzeugengesprächs erfordert Organisation sowie eine Vor- und Nachbereitung im Unterricht. 90 Min., da Zeitzeugengespräche ein hohes Maß an Konzentration bei allen Beteiligten erfordern. Die Lehrkraft bittet die Schüler*innen, eigene Einschätzungen zu folgenden Fragen zu formulieren: Warum hat der/ Zeitzeug*in seine/ihre Geschichte erzählt? Für Ihr Firmenjubiläum bieten wir Ihnen auf Wunsch ein Rundum-sorglos-Paket: von der Konzeption bis zur Umsetzung von Broschüren, Büchern, Ausstellungen und Veranstaltungen sowie eine … Dabei werden die sich ergebenden Probleme anschaulich dargelegt. Sie soll zudem Raum geben, die verschiedenen Rollen einzunehmen. Die Schüler*innen lernen, die Aussagen aus dem Interview in den historischen Kontext einzuordnen. März 2021 (bis 28. (ca. Sie formulieren zudem eine eigene Meinung, welche Auswirkungen ein gesellschaftlicher Systemumbruch heute auf ihr eigenes Leben hätte. “DDR-Zeitzeugen” in Geschichtskultur und Bildungspraxis, Wochenschau-Verlag, S. 206-223; insbesondere S. 218ff. Freuden und Mühen der Ostdeutschen beim Eingewöhnen in neue Standards des Alltagslebens”. Erinnerungen lebendig werden lassen –Zeitzeugeninterviews in der Museumsarbeit. S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Innerhalb der öffentlich-rechtlichen Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt ist in der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) im Rahmen eines internationalen Ausstellungsprojekts zum Reichskriegsgericht die Stelle Tabelle 2 zeigt eine Übersicht über die 22 Zeitzeugen. Über welche nicht? Tipp: Wenn sich die Lehrkraft für die Umsetzung C entschieden hat, dann kann sie in Arbeitsphase 3 sowohl mit der Umsetzungsvariante A als auch mit der Umsetzungsvariante B fortfahren. Sie sollten sich stattdessen auf eine angeleitete Feedbackrunde beschränken, in der sowohl die emotionalen Eindrücke und Erfahrungen der Schüler*innen zur Sprache kommen als auch die Inhalte und Deutungen der Zeitzeugenerzählung. Dabei werden sie auch angeleitet, die Eigenschaften der Quelle kritisch zu reflektieren sowie Zusammenhänge, Gemeinsamkeiten oder Widersprüche zu anderen privaten oder öffentlichen Darstellungen herauszuarbeiten. Soziometer-Umfragen Übersicht”, “Wirtschaftlicher Zusammenbruch und Neuanfang nach 1990”, “Schwierigkeiten kultureller Assimilation. Die Schüler*innen reflektieren die Interviewsituation. ... die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier Entlang der einzelnen Fragen fassen die Schüler*innen das Gehörte und Beobachtete schriftlich in Sinneinheiten zusammen. Falls Sie vor oder im Zuge Ihrer wissenschaftlichen Arbeit zum Ergebnis kommen, dass Sie Auseinandersetzung mit einem historischen Thema erproben können. Vergleich mit anderen Quellen und Darstellungen: Tipp: Die Fragen können den Schüler*innen als Checkliste zur Verfügung gestellt werden. 1. Stattdessen empfiehlt es sich, das gesamte Interview zu sichern, indem es entlang der gestellten Fragen nach Sinneinheiten gegliedert wird. 15 Min. Idealerweise fließen die Aus- und Bewertungsergebnisse in die Präsentation (Lernmodul 5) ein. So können sich die Schüler*innen in der folgenden Analyse besser im Text orientieren. Zeitliche Verzögerungen im Gesprächsverlauf. Vorlage eines Arbeits- und Zeitplans; Bericht oder Kurzreferat zu einem Teilaspekt des Projekts ... Auswertung der Zeitzeugeninterviews (Teil I): Techniken des Überarbeitens (Transkription) erproben und produktiv anwenden, auch in Teamarbeit Präsentation von Interview-Leitfäden und historischen Hintergrundrecherchen als Unterrichtsbeitrag . Dabei sind nach wie vor zwei Gesichtspunkte besonders hervorzuheben. Im Rahmen ihrer Arbeit entstand u.a. Vorbereitung: Die Lehrkraft druckt das Arbeitsblatt “Einverständniserklärung Zeitzeuge Veröffentlichung” aus; die Schüler*innen nehmen ihre vorbereiteten Interviewleitfäden bzw. Eindruck eines Zeitzeugeninterviews zu gewinnen, begleitete ich Thomas Kiebacher einen Tag lang in Tirol und war als stumme Zuhörerin beim Interview mit G.D. zum Grossen Ahornboden dabei. zum historischen Kontext. Was war für ihn/sie besonders beeindruckend/ wichtig? Die Schüler*innen lernen, die im Zeitzeugeninterview beobachteten und gehörten Informationen geordnet nach Sinneinheiten zu sichern. Einige dieser Materialien können durch die Lehrkraft ausgedruckt werden. ein/eine Schüler*in übergibt die Moderation an die für diese Aufgabe ausgewählten Schüler*innen. Die Lehrkraft äußert eigene Eindrücke und ordnet besondere Momente ein. Dadurch wissen sie, dass es Gemeinsamkeiten und Widersprüche zwischen der konkreten Geschichte des/der Zeitzeug*in und der offiziellen bzw. 180 Min. Die Schüler*innen erhalten zusätzliches Wissen über die Lebensgeschichte des/der Zeitzeug*in. Zeitzeugeninterviews sind eine im Lehrplan der gesellschaftlichen Fächer verankerte Methode der Informationsbeschaffung. Der neue Leitfaden bietet praktische Hinweise und Orientierung. In diesem Kurs untersuchen die Schülerinnen und Schüler Zeitzeugeninterviews von Displaced Persons zur Shoah. - Allerdings muss man immer auch kritisch mit dieser Quellengattung umgehen: Erinnerungen eines Zeitzeugen sind immer subjektiv. Sie werden dabei in ihrer Fähigkeit zur Auswertung von Zeitzeugenberichten geschult. 2. Die Lehrkraft fragt den/die Zeitzeug*in nach dem Einverständnis zur Veröffentlichung der Interviewaufnahmen. Lehrer*innen aufgepasst! Zudem erhalten die Schüler ... das Ansehen und die Auswertung eines professionellen Interviews eine konkre- Die Lehrkraft bzw. Um zu verdeutlichen, dass die Erzählungen des/der Zeitzeug*in subjektive Ausschnitte einer individuellen Vergangenheit sind, werden der erschaffene Quellentext insbesondere mit anderen Quellen verglichen und die Leitfragen zur äußeren und inneren Quellenkritik beantwortet. Die Vorbe-reitung kann je nach Zeit und Vorwissen unterschiedlich Im Unterricht werden "Zeitzeugeninterviews" aber häufig nicht als Quellengattung thematisiert, sondern zur Bekräftigung der Authentizität von anderen Quellen eingesetzt. “Einverständniserklärung Zeitzeuge Veröffentlichung”, Kurzbiografie des/der ausgewählten Zeitzeugen*in, “Bleib nicht stumm … Zeitzeugengespräche führen”, “Gelebte Geschichte. Die Schüler*innen können konkrete Beispiele benennen, die belegen, dass der Systemumbruch 1989/90 einen Einfluss auf die damaligen Kinder und Jugendlichen hatte. ), Die Schüler*innen prüfen abschließend, ob alle Fragen beantwortet wurden und ob neue Fragen entstanden sind. Die Lehrkraft bittet die Interviewer*innen, ihre Eindrücke und Gefühle zum Interviewverlauf zu schildern. der Zeitzeugenerzählung, dem Angebot von Zeitzeugenberichten oder auch der Motive der Zeitzeugenschaft. • Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Reflexion eines Zeitzeugeninterviews. ... für den Verlauf und die Auswertung des Gesprächs. Die Zeitzeugeninterviews und deren wissenschaftliche Auswertung sowie Ergänzung durch Dokumente, Materialien und Fotos der Zeitzeugen stellen einen wichtigen und unverzichtbaren Baustein des Oral-History-Bestandes zur Aufarbeitung der SED-Diktatur dar. o Auswertung von Zeitzeugeninterviews o Auswertung historischer Zeitungen o Auswertung eines Aktenkonvolutes des Landesarchiv NRW o Einarbeitung der Exzerpte in … den Erfahrungen von anderen Angehörigen der Dritten Generation Ost in Hinblick auf “Was war anders?” und “Was war neu?” zu vergleichen. Wie alt war der/die Zeitzeug*in zum Zeitpunkt der historischen Ereignisse/Prozesse? Die Schüler*innen lernen, die im Zeitzeugeninterview beobachteten und gehörten Informationen in Sinneinheiten zu sichern. Die Lehrkraft ermutigt die Interviewer*innen, ihre unmittelbaren Emotionen zum Interviewverlauf zu äußern. (ca. Auswertung a) Auswertung b) Hinweise zur Quellenkritik 4. 1. Sie sind vielmehr als ein Lernangebot zu verstehen, in dem die Schüler*innen eine Methode der Annäherung bzw. 90 Min.). Die Schüler*innen verabschieden den/die Zeitzeug*in. Als geeignete Person für die Durchführung eines Zeitzeugeninterviews schlug Herr Dr. Schwender Irene Guicking vor.