Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Beschneidung? Bei einer medizinisch begründbaren Beschneidung werden die Kosten komplett von der Krankenkasse übernommen. Danach wäre das Thema für immer erledigt. sondern auch seelische Gründe können für einen Beschneidungsgrund anerkannt werden. Nach der Beschneidung hast du ein paar unangenehme Tage. Die Beschneidung aus religiösen, traditionellen oder kosmetischen Gründen ist keine Kassenleistung und muss privat bezahlt werden. Eine medizinisch begründete Beschneidung wird von der Krankenkasse übernommen. Selbst meine Nachbeschneidung wurde von der Kasse übernommen. Berty20 Topnutzer im Thema Penis. Also einfach nicht schüchtern sein und direkt ansprechen was los ist. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten einer Beschneidung nur im Falle einer medizinischen Notwendigkeit (Indikation). Wir wünschen Ihnen alles Gute. Unabhängig von der Diskussion über Beschneidungen aus religiösen Gründen: Liegt eine Erkrankung vor, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Beschneidung aus medizinischen Gründen. In dem Finalpreis für Beschneidung ist die eigene von dem Operateur durchgeführte Operation beinhaltet, weiter auch Anästhesie und Hospitalisation. Wird der Eingriff aus rituellen bzw. Zahlt krankenkasse beschneidung. religiösen oder ästhetischen Gründen gewünscht, muss er selbst bezahlt werden. Kosten von beschneidung, oder übernimmt Versicherung? ... Ich würde an deiner Stelle nicht mehr warten und zum Arzt gehen. Eine kosmetische oder religiöse Beschneidung ist keine Kassenleistung und muss nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) bezahlt werden, d. h. die Kosten sind nicht frei verhandelbar, sondern festgelegt und richten sich nach der zutreffenden Gebührenordnung. Muss eine Beschneidung wegen eines medizinischen Problems mit der Vorhaut, etwa einer Phimose, durchgeführt werden, können die Kosten für eine Beschneidung von einer (privaten) Krankenversicherung übernommen werden. Wenn ich es richtig sehe, ist bei Dir ein Eingriff dringend nötig, d.h.Dein behandelnder Arzt schreibt Dir eine Überweisung ins Krankenhaus, Du mußt dort einen amb.Behandlungstermin absprechen, die Kosten bei Dir trägt auf jeden Fall die Krankenkasse, denn es ist med.notwendig. in deinem Fall bezahlt die Krankenkasse die Op. Die Kosten einer medizinisch "kunstgerechten" Beschneidung belaufen sich in der Regel auf etwa +/- 400€, nach oben offen. Ist es nur eine kosmetische Beschneidung oder ist sie sogar medizinisch notwendig (Phimose oder seelische Probleme), dann übernimmt in fast allen Fällen die Krankenkasse die Beschneidung und Nachsorge. Eine kosmetische Beschneidung aus ästhetischen Gründen wird nicht von der Krankenkasse übernommen. Preisliste der Ärzte und Kliniken, die den Eingriff Beschneidung durchführen, und zwar auf einer Seite zusammengefasst. Re: kosten beschneidung ? Diese Aussage reichte aus, dass die Kosten der Beschneidung von der Krankenkasse übernommen wurden (bin auch bei der AOK). 8 Antworten zur Frage ~ zahlen, geh einfach zum urologen oder hausarzt Ja, das wird bezahlt. 16.02.2020, 12:38. Beschneidung Überweisung ins Krankenhaus, zahlt die Krankenkasse? Da sich natürlich die Frage ergibt, wer denn nun die Genitaloperation des Jungen bezahlen soll, liegt die Versuchung sehr nahe, die Diagnose "Phimose" vorzutäuschen. Mögliche Vorteile der Beschneidung: Wenden Sie sich bitte an Ihren Urologen/Chirurgen. Auch kommt es darauf an, aus welchem Grund beschnitten werden soll. Das muss nicht nur eine Phimose sein (da aber auf jeden Fall) oder ein anderer körperlicher Grund (Paraphimose oder Vorhautbändchenriss usw.) Hallo, ich war beim Urulogen und der hat bei mir eine Phimose festgestellt. Die Krankenkasse zahlt eine Beschneidung nur dann, wenn es medizinisch begründet ist und die Beschneidung deinem Wohle entspricht.